Kokosblütenzucker

img_2842a
Kokosblütenzucker

Heute möchte ich eine wirklich gesunde und natürliche Möglichkeit des Süßens vorstellen: Kokosblütenzucker! Habt ihr schon mal von Kokosblütenzucker gehört? Wisst ihr was es damit auf sich hat? Nein? Ich selbst benutze ihn schon seit einer Weile als Alternative zu herkömmlichen Zucker und habe mich vor einer Weile gefragt, wie genau Kokosblütenzucker eigentlich hergestellt wird. Neben den anderen veganen Süßungsmitteln Agavendicksaft, Ahornsirup oder Stevia ist auch Kokosblütenzucker sehr gut zum Süßen von Speisen geeignet. Ich verwende ihn für alles, was ein wenig Süße verträgt: für’s Backen, für das Süßen von Getränken, Obstsalate oder was auch immer ich ein wenig süßer haben möchte. Wenn man Kokosblütenzucker verwendet, braucht man kein all zu schlechtes Gewissen zu haben, denn: Kokosblütenzucker hat einen sehr niedrigen glykämischen Index! Darüber hinaus sagt man ihm nach, dass er sogar noch reich an guten Mineralstoffen sein soll: Kalium, Magnesium, Eisen, und Zink. Es heißt, man solle 1:1 wie normalen Zucker verwenden. Nachdem er im Vergleich zum Haushaltszucker jedoch nicht ganz so erschwinglich ist, verwende ich ihn trotzdem viel sparsamer, kann so jedoch mit einem wirklich guten Gefühl sündigen! Geschmacklich erinnert er wenig an die Kokosnuss, sondern überzeugt eher durch seinen karamellig-süßen Charakter.

img_2844a
Kokosblütenzucker – die gesunde Alternative

Nun fragt man sich: wie genau ensteht denn nun Kokosblütenzucker? Und was hat er mit der Kokosnuss zu tun? Kokosblütenzucker wird aus dem Nektar der Kokospalme hergestellt. Wenn man die Blütenknospe der Kokospalme anschneidet, tritt dort Saft aus. Dieser wird als Kokosnektar bezeichnet. Dieser Nektar muss aufgefangen werden, um ihn dann aufzukochen, um so die Kokosblütenzuckerkristalle entstehen zu lassen. Es sind nur bestimmte Palmen für die Herstellung geeignet und man sollte beim Kauf darauf achten, dass der Zucker aus einer nachhaltigen Kokosplantage stammt.

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s