Vegane Buchweizen-Pancakes mit Apfelkompott

Was gibt es Besseres als den Tag mit solch einem leckeren Frühstück zu beginnen? 🙂

Heute gibt es 2 Rezepte in einem: Pancakes und lecker zimtiges Apfelkompott! Beides lässt sich in Kombination mit anderen Komponenten variieren! Die Pancakes sind vegan, glutenfrei und frei von Zucker und reichen für 2 Personen.

Für die Pankcakes braucht man:

img_1972a
Glutenfreie, vegane Pancakes mit Apfelkompott
  • 2 Bananen, klein gedrückt
  • 150g Buchweizenmehl
  • 2 EL Kokosmehl
  • 1 EL Flohsamen
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Tasse pflanzliche Milch
  • 1 Prise Vanille, Zimt und Kurkuma
  • 3 EL Ahornsirup

Für das Kompott braucht man:

  • 2 mittelgroße Äpfel, gewaschen und in kleine Stückchen geschnitten
  • 2 Orangen
  • 2 Hände voll Nüsse und Cranberries
  • Zimt, Vanille, Ingwer und Lebkuchengewürz
  • 2 TL Süße wie z.B. Agavendicksaft

In einer großen Schüssel die Bananen klein drücken. Alle anderen trockenen Zutaten (Mehl, Flohsamen, Backpulver und Gewürze) zunächst in einer seperaten Schüssel vermischen und dann langsam mit der Banane vermengen. Ahornsirup hinzugeben und alles kräftig durchrühren. Es entsteht eine eher klumpige Masse. Dann langsam die Milch hinzugeben. Alle Zutaten verbinden sich miteinander und es entsteht ein eher fester Teig. Wenn man das Gefühl hat, dass der Teig zu fest ist, kann man noch etwas mehr Milch hinzugeben.

Dieser Teig kommt komplett ohne Eier, Gluten oder sonstige Bindemittel aus. Die Flohsamen und auch die Banane halten alles gut zusammen, sodass man fast aufpassen muss, dass der Teig nicht zu fest wird.

Ich lasse den Teig in der Regel immer ein paar Minuten stehen, um zu sehen, ob die Konsitenz des Teiges sich verändert und ob eventuell noch mehr Flüssigkeit benötigt wird. Wenn der Teig dann relativ zäh ist, ich jedoch mit einem Löffel eine guten großen Klecks in die Pfanne geben kann, ist er genau richtig. Die Pancakes können ganz klassisch in der Pfanne gebraten und zubereitet werden – von beiden Seiten, bis sie goldbraun sind und nach innen gut durchgebacken.

Für das Apfelkompott schneidet man die Äpfel in kleine Stücke. Die Orangen werden ausdrückt und den Saft gibt man zusammen mit den Apfelstückchen in einen Topf. Anschließend kommen reichlich Zimt, Vanille, Ingwer und Lebkuchengewürz hinzu sowie 2 TL Agavendicksaft. Nun kann alles zusammen erwärmt werden. Wenn es einmal angefangen hat zu kochen, kann die Temperatur jedoch schon niedriger stellen. Die Äpfel werden so langsam vor sich hinköcheln. Die Flüssigkeit verkocht so zu einer leckeren, aromatischen Soße und die Äpfel werden nach kurzer Zeit schon sehr zart sein.

img_1980
Ein wunderbares Frühstück

Anschließend kann alles auf einem Teller angerichtet und serviert werden. Natürlich kann zu den Pancakes noch weitere leckere Sachen genießen, wie klassischerweise Ahornsirup. Da das Apfelkompott jedoch schon die leckere Soße mit sich bringt, kommen die Pancakes prinzipiell auch ohne aus 🙂

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s