Veganer und glutenfreier Chiapudding mit roter Fruchtsoße

img_2619b
Veganer und glutenfreier Chia-Pudding mit roter Fruchtsoße

Bist du auf der Suche nach einem gesunden Frühstück oder einem leckeren Dessert? Der vegane und glutenfreie Chiapudding passt zu jedem Anlass, lässt sich so schnell und einfach zubereiten und gelingt garantiert!

Auch wenn Chiasamen schon seit einer Ewigkeiten immer bekannter werden, steht die Frage im Raum: Was hat es mit diesen kleinen schwarzen Samen eigentlich auf sich?
Chia-Samen werden auch „Heilsamen der Maya“ genannt, und waren für die alten Maya sogar ein Grundnahrungsmittel. Heutzutage gehören sie in die Kategorie „Superfood“, da sie mit einer sehr interessanten Nährstoffzusammensetzung überzeugen. Chia-Samen sind reich an Omega-3-Fettsäuren, Calcium, Eisen, Zink und Vitamin B 3. Dazu sind sie sehr balaststoff- und auch proteinreich. So kommen Chia-Samen z.B. bei der Heilung vieler verschiedener Krankheiten zum Einsatz und haben eine unheimlich positive Wirkung auf unsere Verdauung, da sie u.a. zum Aufbau einer Darmflora beitragen.
Die täglich empfohlene Verzehrmenge liegt bei 15g, was in etwa 1 EL entspricht. Es ist aber gesundheitlich unbedenklich täglich bis zu 30g zu essen.
Chia-Samen sind vegan und glutenfrei und können so bei einer gesunden ausgewogenen Ernährung in ausreichenden Mengen im Küchenschrank gelagert werden. Fängt man einmal damit an, kommen einem immer mehr Inspirationen! 🙂 Grundsätzlich passen sie zu jedem Müsli und lassen sich natürlich auch im Porridge sehr gut verarbeiten. Auch in einer Smoothiebowl sehen sie sehr schön aus und bereichern sie mit vielen guten Nährstoffen.

img_2626b
Veganer und glutenfreier Chia-Pudding mit roter Fruchsoße

Heute möchte ich jedoch ein Rezept vorstellen, wo die kleinen schwarzen Chia-Samen absolut im Mittelpunkt stehen. Streng genommen handelt es sich hier sogar um ein rohköstliches Dessert (sofern man die Nussmilch selbst herstellt), gesünder geht es also wirklich nicht 🙂 Dekoriert wird der Pudding mit Fruchtsoße aus verschiedenen roten Beeren, welche uns mit einer Menge Antioxidantien und Vitamin C in jeder Hinsicht schützen, vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit!

img_2607b
Chia-Samen – Heilsamen der Maya

Für 2 Portionen Chiapudding braucht man:

  • 4 EL Chiasamen
  • 2 EL Gojibeeren
  • 1 Tasse Nussmilch

Für die Fruchtsoße benötigt man zusätzlich:

  • 1 Tasse gefrorene Beeren
  • 1 ausgepresste Orange
  • 1 Apfel
  • 5 getrocknete Pflaumen, in kleinen Stücken
  • eventuell zustätzlich noch etwas Wasser

Als Topping eignen sich:

  • Gojibeeren
  • Blaubeeren
  • Kokosraspeln

Für den Chiapudding werden alle Zutaten zusammen in einer kleinen Schüssel miteinander vermengt. Der Pudding muss nun für kurze Zeit ruhen, damit die Chia-Samen ausreichend quellen können und sich die Zutaten gut miteinander verbinden.

Währenddessen kann die Fruchtsoße zubereitet werden. Hierfür wird der Apfel gewaschen und klein geschnitten und anschließend mit den Beeren, der ausgepressten Orange und den getrockneten Pflaumen in den Mixer gegeben und gut durchgemixt. Ich habe nur ganz wenig (gefiltertes) Wasser für meine Fruchtsoße verwendet, um das Mixen etwas zu erleichtern.

Nun kann der Chia-Pudding in 2 schöne Gläser oder Schälchen gegeben werden und die Fruchtsoße hinüber gegossen werden.
Anschließend wird mit z.B. Gojibeeren, Blaubeeren und Kokosraspeln dekoriert.

img_2629a
Veganer und glutenfreier Chia-Pudding mit roter Fruchtsoße
Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s