Einfache vegane Spargelsuppe

Einfache vegane Spargelsuppe
Einfache vegane Spargelsuppe

Schon seit einigen Wochen landet Spargel ganz regelmäßig in meinem Einkaufskorb. Ich liebe Spargel! 🙂 Er schmeckt sooo lecker, lässt sich einfach zubereiten und ist dazu noch so gesund. Spargel hat eine unheimlich positive Wirkung auf unsere Gesundheit: er hilft bei Verstopfung, unterstützt die Galle und die Leber, zeigt sich effektiv im Rahmen des Diabetes und hilft auf natürliche Weise bei mit der Blasenproblemen. Ein wahres Wunder der Natur also – dazu ist er kalorienarm, blutzuckerfreundlich und entgiftet.

Als ich vergangenes Wochenende auf dem Markt war, kam ich also nicht dran vorbei mir wieder ein großes, frisches Bund Spargel mitzunehmen. Nachdem ich in den letzten Wochen regelmäßig gekochten, bzw. gebackenen Spargel zubereitet hatte, sollte diesmal eine neue Variation her. Ich liebe Suppen und – lange Rede, kurzer Sinn: in sehr kurzer Zeit war mein großer Topf mit einer duftenden, cremigen Spargelsuppe gefüllt und es fiel mir bei diesem wunderbaren Geruch fast schon schwer beim Fotografieren zu widerstehen und nicht gleich die ganze Schüssel auszulöffeln 🙂 Da ich beim Kochen selten probiere oder akribisch abschmecke, sondern eher nach Gefühl die Zutaten zusammenwerfe, war ich wenig später selbst ziemlich begeistert vom Geschmack meiner neuen Kreation 🙂

Einfache vegane Spargelsuppe
Einfache vegane Spargelsuppe

Das Tolle ist: man braucht nur wenige Zutaten und die meisten davon hat man, abgesehen vom Spargel, meist sowieso irgendwo in einer hinteren Ecke im Küchenschrank oder in der Vorratskammer 🙂 Die Spargelsuppe lässt sich also super schnell und einfach zubereiten und ist dafür eine echte Wohltat für unsere Gesundheit!

Einfache vegane Spargelsuppe
Einfache vegane Spargelsuppe

Für einen großen Topf benötigt man:

  • 1 Bund Spargel (ca. 500-600g)
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 mittelgroße Zwiebel
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Gemüsebrühe
  • 2 mittelgroße Kartoffeln
  • optional: etwas Thymian

Zunächst wird der Spargel geschält, das holzige Ende entfernt und dann in kleine Stücke geschnitten. Anschließend schält man auch die Kartoffeln und schneidet sie in kleine Stücke. Dann kann das fertig geschnittene Gemüse zunächst beiseite gelegt werden.

Nun schält man die Zwiebel und schneidet sie in Stücke.

In einem großen Topf wird ein Esslöffel Kokosöl erhitzt und anschließend die kleinen Zwiebelstücke darin angebraten. Wenn es ordentlich zischt und die Zwiebelstückchen goldbraun sind, können der Spargel und die Kartoffelstücke hinzugegeben und angebraten werden. Hierbei rührt man immer mal ordentlich um, damit sich das Gemüse am Boden nicht festsetzt.

Nach ca. 5-10min, wenn das Gemüse leicht angebraten ist, löscht man alles mit Wasser ab. Hierfür  kann frisches, gefiltertes Wasser verwendet werden. Wichtig ist, dass der gesamte Inhalt des Topfes gut bedeckt ist. Tendenziell kann aber auch mehr Wasser hinzugefügt werden, desto leichter und flüssiger wird die Suppe am Ende. Hinzu kommt noch ein Esslöffel Gemüsebrühe, die der Suppe einen aromatischen Geschmack verleiht.

Das Gemüse wird nun bei geschlossenem Deckel und niedriger Hitze für etwa 15 – 20 min geköchelt. Danach kann man zunächst einmal mit einer Gabel oder einem Spieß überprüfen, ob das Gemüse weich genug ist. In jedem Fall sollte das Gemüse nicht zu fest sein, damit es anschließend gut klein püriert werden kann.

Ist das Gemüse gar, kann nun mit einem Mixer alles klein gemixt werden. Hierfür eignet sich praktischerweise ein Stabmixer. Wenn man kleinere Stückchen in der Suppe haben möchte, braucht man nicht ganz so gründlich pürieren.

Zuletzt gibt man noch die Kokosmilch hinzu und rührt einmal um, e voilà: eine wunderbare Suppe ist schon fertig 🙂

Einfache vegane Spargelsuppe
Einfache vegane Spargelsuppe
Einfache vegane Spargelsuppe
Guten Appetit 🙂

Als extra Topping eignet sich übrigens wunderbar frischer Thymian. Es war eher ein Zufall, dass ich ihn über die fertige Suppe gestreut habe, doch schlussendlich hat es so gut geschmeckt, dass ich meine Spargelsuppe von nun an immer mit Thymian zubereiten werden. Geschmacklich passt diese nussig-herbe Note ganz wunderbar zur süß-cremigen Spargelsuppe 🙂 falls ihr also zufällig welchen da habt-probiert es aus 😉 ansonsten ist es wirklich nur ein optionales Extra!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s