Schnelles fruchtiges Rharbarber-Porridge

Schnelles Rhabarber-Porridge

Heute geht es um ein saisonales Gemüse: Rharbarber! Wie habt ihr ihn bisher immer so gegessen? Simpel als Kompott verkocht? Ich auch! 🙂 Doch letzt hatte ich noch zwei große Stangen über und dachte mir: Kann man daraus nicht auch etwas anderes zubereiten? So landeten sie am Morgen darauf in meinem Porridge und ich war selbst ganz begeistert wie gut es geschmeckt hat, bzw. wie einfach es war, sodass ich aktuell kaum genug davon bekommen kann! 🙂 Wer also bisher noch nicht von einer meiner Porridge-Kreationen inspiriert wurde – vielleicht kann ich dich ja hiermit überzeugen? 😉

Schnelles Rhabarber-Porridge
Schnelles Rhabarber-Porridge

Doch was hat es mit Rharbarber eigentlich auf sich? Rharbarber ist so gesund und dabei sehr kalorienarm! Er ist unheimlich nährstoff- und vitaminreich und wird in der Regel im April und Mai, bis spätestens aber zum 24. Juni geerntet – jetzt ist also wirklich die beste Zeit! Man sollte ihn nicht roh verzehren, da er dann zu viel Säure enthält. Wegen der Oxalsäure ist der Rharbarber generell immer sehr im Verruf – hierbei braucht man sich jedoch keine Gedanken machen, solang man nicht kiloweise Rharbarber zu sich nimmt 🙂
Er enthält unheimlich viel Vitamin C, hat durch den hohen Gehalt an Kalium eine entwässernde Wirkung, wirkt blutreinigend und dient somit der Entschlackung und kann Darm, Galle und Leber schonend reinigen. Ich mein, mal ganz ehrlich: was will man denn mehr? 🙂

Für eine große Portion Porridge braucht man: IMG_9346klein Kopie

  • 2 Stangen Rharbarber
  • 6-8 EL Haferflocken
  • 1 TL FLohsamen
  • optional etwas Agavendicksaft
  • verschiedene Beeren als Topping
  • optional: Kakaonips und Gojibeeren

Die Rharbarberstangen werden gewaschen, jeweils von den strunkigen Enden befreit und anschließend in eine Stücke geschnitten. Anschließend gibt man sie in einen kleinen Topf, und gibt so viel Wasser hinzu, dass der Rharbarber ganz mit Wasser bedeckt ist. Das Wasser kann dann zum Kochen gebracht werden.

Wenn das Wasser kocht, kann die Hitze zunächst reduziert werden. Der Rharbarber kann darin jedoch noch ein wenig weiter köcheln, bis er richtig weich wird. Bei mir dauert es in der Regel maximal 7-10min, bis der Rharbarber fertig ist. Wer es etwas süßer mag, kann nun Agavendicksaft hinzugeben. Der Rharbarber ist ein wenig sauer im Geschmack, aber dennoch sehr fruchtig. Daher habe ich gar keine Süße hinzugefügt. Durch das Beeren-Topping wirds dann noch süß genug 🙂

Dann kann der Topf vom Herd genommen werden und man gibt die Haferflocken und Flohsamen hinzu. Die Haferflocken bilden die Basis für das Porridge, die Flohsamen machen den Brei schön cremig und haben einen guten Einfluss auf unsere Verdauung. Als Flüssigkeit dient bei diesem Porridge einzig und allein das sich leicht verfärbte, süßliche Wasser vom Rhabarber. 

Nun gibt man das schon fertige Porridge in eine Schale und kann mit verschiedenen Beeren dekorieren. Zusätzlich eignen sich auch sehr gut Kakaonips und Gojibeeren!

Schnelles Rhabarber-Porridge

Ich wünsche guten Appetit und hoffe, euch schmeckt das Porridge genauso gut wie mir 🙂

Schnelles Rhabarber-Porridge

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s