Veganer Milchreis mit Erdbeeren

Veganer Milchreis mit Erdbeeren
Veganer Milchreis mit Erdbeeren

Seit der Umstellung auf eine rein pflanzliche Ernährung, habe ich keinen Milchreis mehr gegessen. Warum eigentlich? Im Prinzip ist es super einfach und ein Milchreis lässt sich so schnell zubereiten! Vor Kurzem war es so weit! Ich habe mich rangewagt und meinen recht klassisches Milchreis auf gesunde Weise zubereitet! Dieser stellt den herkömmlichen Milchreis übrigens ziemlich in den Schatten und überzeugt mit einem cremigen Geschmack! 🙂

Was mich ganz besonders begeistert hat – die Einfachheit! Kennt ihr das auch? Normalerweise brennt die Milch sehr schnell an, wenn man sie zum Kochen bringt, und nach der Zubereitung hat man ordentlich zu tun, um den Topf auch sauber zu bekommen, weil es sich am Boden abgesetzt hat. Mit pflanzlicher Milch lösen diese Probleme in Luft auf 🙂

Für 2-3 Portionen braucht man:

Veganer Milchreis mit Erdbeeren
Veganer Milchreis mit Erdbeeren
  • 500ml Reismilch
  • 125g Milchreis-Reis
  • 1-2 EL Agavendicksaft
  • 1/2 Dose Kokosmilch
  • 1 Prise Vanille
  • Erdbeeren als Topping (optional, variabel)
  • (optional) Kakaonips

Zunächst wird die Milch in einem Topf zum kochen gebracht. Da ich aktuell überwiegend Reismilch trinke, habe ich mich auch für die Zubereitung meines Milchreis für Reismilch entschieden. Ein Wortspiel in sich – Reismilch für den Milchreis 🙂 Auf jeden Fall eignet sie sich hervorragend, da sich der Reis in ihr gut kochen lässt, sie dazu aber nicht anbrennt oder sich am Boden absetzt.

Wenn die Milch leicht anfängt zu köcheln, kann der Reis hinzugegeben werden. Ich habe mich hierfür klassischerweise für „Milchreis-Reis“ entschieden. Alternativ eignet sich auch Sushireis, da dieser genauso weich und klebrig wird. Manche Asiaten, die in Deutschland leben, empfinden übrigens auch unseren „Milchreis-Reis“ als gute Sushireis-Alternative 🙂

Der Reis kann nun bei geschlossenem Deckel und kleiner Flamme für ca. 35min köcheln. Zwischendurch sollte man ihn immer mal wieder umrühren!

Ist der Reis schön weich gekocht, können nun der Agavendicksaft sowie 1/2 Dose Kokosmilch hinzugegeben werden. Mengenmäßig ist hier viel Spielraum. Wer es weniger süß mag, nimmt weniger Agavendicksaft. Man muss aber auch die Kokosmilch nicht auf das Gramm genau  abmessen. Ich selbst hatte eine Kokosmilch mit einem Kokosfleischanteil von 60%, welche dem Milchreis eine sehr cremige Konsistenz gegeben hat. Zum Schluss fügt man noch eine Prise gemahlenes Vanillepulver hinzu.

Da die Erdbeeren gerade Hochsaison haben: was eignet sich da als Topping besser als quietsch-rote, süße Erdbeeren!? 🙂 Ich habe zusätzlich noch ein paar Erdbeeren seperat in einer kleinen Schüssel mit dem Stabmixer püriert. Das ergibt eine wunderbare, einfache und sehr süße Soße! 🙂

Ganz oben drauf gab es für mich dann noch ein paar Kakaonips! Mal davon abgesehen, dass sie wunderbar schmecken und ich sie auch pur gern genieße, passen sie ganz hervorragend zu der Milchreis-Erdbeer-Kombination 🙂

Ich wünsche guten Appetit und hoffe, der Milchreis überzeugt euch genauso sehr wie mich 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s