About

Hi, ich bin Coco – herzlich Willkommen auf Simply Cocolicious! 🙂

Hier teile ich meine Leidenschaft für leckeres und gesundes Essen mit der Intention ein erfülltes, langes Leben zu führen.

Kokosjoghurt mit Himbeeren und Minze

Ihr findet auf meinem Blog zahlreiche Rezepte. Bei all meinen Gerichten verzichte ich komplett auf tierische Produkte, Gluten, raffinierten Zucker und aufgrund einer Lebensmittelallergie auch auf Mandeln. Weiterhin ist es mir ein Anliegen weitgehend Zusatz- und Konservierungsstoffe zu vermeiden.
Es steht euch frei bestimmte Komponente meiner Rezepte durch andere zu ersetzen, vereinzelt gebe ich hierfür nochmal extra einen Hinweis.

In meiner Küche experimentiere ich für jeden Anlass – angefangen bei einem klassischen Frühstück bis hin zu einem ausgefallenen Dessert findet man mittlerweile die eine oder andere Kreation. Doch ich muss dazu sagen: Ich liebe es zu kochen und probiere gern viel aus, aber ich mag ich keine Rezepte für die man unzählig viele Zutaten braucht und stundenlang in der Küche steht! Daher sind die Rezepte zu meinen Gerichten eigentlich recht einfach gehalten und lassen sich schnell und ohne viel Aufwand zubereiten. Besonders die 10-Minuten-Rezepte funktionieren wunderbar einfach und schnell und sind darauf ausgelegt sich etwas Gesundes in nur sehr kurzer Zeit zu zubereiten 🙂

Ich strebe eine ganzheitliche und alternative Lebensweise an und beschäftige mich seit geraumer Zeit ziemlich intensiv Naturhygiene mit und Naturheilkunde. Ich bin davon überzeugt, dass man es schafft ein solches Leben in der heutigen Zeit, in unserer heutigen Gesellschaft zu vereinbaren, ohne sich dafür isolieren oder einschränken zu müssen. Auch hierzu findet ihr den einen oder anderen Artikel auf meinem Blog!

Und warum ich angefangen habe hier alles niederzuschreiben? Ich möchte mein Wissen teilen und anderen etwas davon abgeben, bevor ich selbst vor lauter Input platze. Hier verbinde ich all das, was ich gern mag und mein Projekt nimmt mehr und mehr Form an. Ich habe schon immer gern fotografiert, schreibe meine Gedanken schnell mit zehn Fingern nieder und bringe so auf diesem Blog all meine Leidenschaften unter einen Hut 🙂

Beeren-Smoothie in einer Kokosnuss

Schon immer war Ernährung ein Thema für mich – mein erstes Rohkost-Buch habe ich gelesen, als ich noch sehr jung war und lies mich davon inspieren, dass man als Rohköstler wesentlich älter werden kann als mit herkömmlicher, durchschnittlicher Ernährung. Lange war ich mir jedoch nicht darüber bewusst welch große Auswirkung die Ernährung auf unseren Organismus hat. Um gesund zu sein ist es nämlich nicht nur mit der einen oder anderen Zitrone oder einer Hand voll Nüsse als Prävention getan.
Vor einigen Jahren spürte ich erste Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, die relativ rasch auch sehr unangenehm wurden und sich verstärkten. Diese brachte ich jedoch anfang noch nicht mit den sich seit Jahren immer schlimmer werdenden Kopfschmerzen, dem unauffälligen Haarausfall oder trockener Haut in Verbindung. Ich deute dies im Nachhinein als ernstes Warnsignal meines Körpers! Die Schulmedizin hat heute für jedes Problem zum Glück etwas parat – von Aspirin bis Zeterizin.
Anfang 2016 stellte ich dann alles in Frage und ging meinen Weg auf eigene Faust – ohne schulmedizinische Medikamente, ohne Kosmetik, ohne alles, und krempelte mein Leben komplett um. In einem Unverträglichkeitstest bestätigte sich später das, was ich bereits geahnt hatte und so verzichte ich seither auf alle tierischen Produkte und auch auf glutenhaltige Lebensmittel. Seit diesem Zeitpunkt geht es mir wesentlich besser und alle Beschwerden in jeglicher Hinsicht sind wie verschwunden: ich habe keine Kopfschmerzen mehr, meine Haare wachsen ganz natürlich und meine Haut ist weich und reguliert sich ganz von selbst.

IMG_6513aIm wieder spielte ich im Laufe dieses Prozesses mit dem Gedanken mein Wissen zu vertiefen und dieses mit anderen zu teilen und entschied mich nach langer Suche nach einer geigneten Schule für eine berufsbegleitende Ausbildung als ganzheitliche Ernährungsberaterin. Seither bekomme ich zudem stetig Input und schreibe neue Erkenntnisse und Gedanken in dem einem oder anderen Artikel nieder.
Jedoch möchte ich betonen, dass ich mich in den einzelnen Beiträgen jedoch nur auf meine eigenen Erfahrungen, bzw. auf mein bisher erlangtes Wissen beziehe.

Wenn ich mich nicht gerade mit Ernährung beschäftige, schöne Fotos knipse oder für den Blog schreibe, findet man mich unter der Woche in einer Kita bei den ganz Kleinen – ich arbeite mit Kindern (unter 2 Jahren) und begleite sie als sozialpädagogische Fachkraft und möchte ihnen mit all meinem Wissen einen gesicherten und gesunden Start in das Leben ermöglichen. Dazu bringe ich mein Wissen als Sprachtherapeutin an manch einer Stelle mit ein.

Viel Spaß beim Stöbern und ich hoffe, ich kann euch durch meine Ideen neue Anregungen geben und zu Neuem inspirieren!

IMG_8263 Kopiea

Alles Liebe,

Coco